Brot, Brötchen · Rezepte

Naan-Brot

Ich habe für dich wieder ein neues Rezept, das wirklich super einfach ist und immer gelingt – Naan-Brot. Ich selbst mache mindestens 1x in der Woche Naan-Brot, weil es so schnell zubereitet und vielseitig kombinierbar ist.

Du kannst das Naan-Brot z.B. mit Brotaufstrichen deiner Wahl bestreichen, mit Baked Beans essen oder als Beilage zu den verschiedensten Gerichten verwenden. Du brauchst auch nur wenige Zutaten, um das Brot herzustellen: Dinkelmehl, Trockenhefe, Pflanzenmilch, Sojajoghurt und Rapsöl. Ich habe Dinkelvollkornmehl und Dinkelmehl Type 1050 verwendet.

Das Naan-Brot wird ganz einfach in einer Pfanne ohne Öl gebacken und schon ist es fertig. Der Teig muss nur 30 Min. gehen.

Aus dem Teig kannst du 4 Naan-Brote herstellen. Du kannst das Naan-Brot auch noch mit den verschiedensten Körnern aufpeppen und so den Nährstoffgehalt erhöhen. Verwende hierfür gerne Sesamsamen, Sonnenblumenkerne, Leinsamen oder Kürbiskerne.

Rezept

Naan-Brot

Zutaten (für 4 Stück)

  • 150 g Dinkelvollkornmehl
  • 150 g Dinkelmehl Type 1050
  • 4 g Trockenhefe
  • 1/2 TL Ahornsirup (Ersatz: Reissirup, Agavendicksaft, brauner Zucker)
  • 1 TL Paprikapulver, edelsüß
  • 1 TL Salz
  • 100 ml lauwarme Sojamilch (Ersatz: Haferdrink, Mandeldrink)
  • 75 g Sojajoghurt
  • 1 EL Rapsöl

Zubereitung

  1. Die Sojamilch in einen Topf geben und erwärmen, so dass sie eine Temperatur von ca. 30 Grad Celsius hat. Die Sojamilch nicht zu stark erhitzen, da sonst die Hefe zerstört wird (ab 40 Grad Celsius wird die Hefe zerstört).
  2. Das Dinkelvollkornmehl, Dinkelmehl, Trockenhefe, Paprikapulver und Salz in eine Schüssel geben und verrühren. Nun das Rapsöl, Ahornsirup, den Sojajoghurt und die erwärmte Sojamilch hinzufügen.
  3. Alle Zutaten mit den Händen für ca. 5 Min. durchkneten, dann die Teigschüssel mit einem sauberen Handtuch abdecken und für 30 Min. an einem warmen Ort gehen lassen. Hierfür kannst du die abgedeckte Teigschüssel auch in den Backofen stellen, das Licht einschalten und die Tür schließen, denn so entsteht auch die für den Hefeteig benötigte Wärme.
  4. Nach der Gehzeit von 30 Min. den Teig in 4 gleichgroße Teile teilen und diese auf einer bemehlten Arbeitsfläche auf eine Größe von ca. 20 cm kreisrund ausrollen.
  5. Eine große Pfanne stark erhitzen und ein Teig-Stück in die Pfanne geben (die Hitze reduzieren – auf Stufe 6 von 9) und solange backen, bis der Teig Blasen wirft, dann wenden. Das Naan-Brot fängt nun nach und nach an, sich aufzublähen. Nun das Brot aus der Pfanne nehmen und mit den anderen Teigstücken genauso verfahren.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Jacky

Solltest du meine Rezepte ausprobieren und deine Kreation auf Instagram zeigen, freue ich mich sehr, wenn du mich dort verlinkst und mich daran teilhaben lässt 

@veganandlife oder #veganandlife

Ein Kommentar zu „Naan-Brot

  1. Ich liebe Naan und auch andere indische Rezepte, muss dabei an die fritierte Aubergine denken…

    Naan ist bei mir noch nicht so geglückt. Muss ich nochmal versuchen. Ich lass mich mal etwas von Deiner Handhabung inspirieren.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s