Nudelgerichte · Rezepte

Selbstgemachte Nudeln mit Shiitake-Pilzen und Spinat

Ich liebe Nudeln und selbstgemachte Nudeln schmecken so viel besser als die gekauften, deshalb versuche ich so oft wie möglich meine Nudeln selbst herzustellen. Heute habe ich ein Rezept für dich, das mit selbstgemachten Nudeln gemacht ist: Selbstgemachte Nudeln mit Shiitake-Pilzen und Spinat.

Damit du deine Nudeln selbst herstellen kannst, brauchst du noch nicht mal eine Nudelmaschine. Klar, damit geht es viel schneller und einfacher, aber es ist auch ohne Nudelmaschine möglich. Der Teig muss einfach nur mit einem Nudelholz ausgerollt werden und dann mit einem Messer zu Nudeln geschnitten werden. Hierfür kannst du auch einen Pizzaschneider verwenden. Du kannst den ausgerollten Nudelteig auch aufrollen und dann scheibchenweise abschneiden. Ich benutze für meine Nudelgerichte eine einfache Nudelmaschine, die du im Handel oder auch online kaufen kannst, z.B. hier (*):

Elegant Life Nudelmaschine Pasta Maker Deluxe Set, Robust Hausgemachte Nudelmaschine (Silber)

Für den Nudelteig brauchst du nur wenige Zutaten: Dinkelvollkornmehl, Hartweizengrieß, Wasser und Salz. Der Teig muss im Kühlschrank 30 Min. ruhen und kann danach sofort verarbeitet werden. Nach 2 bis 3 Minuten Kochzeit sind sie auch schon gar.

Zu den Nudeln habe ich eine cremige Soße gemacht, die aus Shiitake-Pilzen, Spinat, Zwiebel, Knoblauch, Gemüsebrühe, Sojasoße, Cashewsahne und Hefeflocken besteht. Du kannst die Shiitake-Pilze durch Pilze deiner Wahl ersetzen und wenn du kein Pilzliebhaber/in bist, dann kannst du auch einfach Brokkoli oder Paprika dazu machen. Die Gemüsebrühe mache ich immer mit meiner Gemüsebrühe-Paste. Das Rezept für die Gemüsebrühe-Paste findest du hier: https://veganandlife.blog/2020/01/12/gemusebruhe-paste/ . Die Gemüsebrühe-Paste verwende ich für viele Rezepte und sie ist lange haltbar. Die Cashew-Sahne ist auch super einfach herzustellen und hält sich 4 bis 5 Tage im Kühlschrank. Das Rezept findest du hier: https://veganandlife.blog/2020/01/31/cashew-sahne/. Die Cashew-Sahne kannst du auch durch jede beliebige pflanzliche Sahne ersetzen.

Für den käsigen und cremigen Geschmack gebe ich immer Hefeflocken in die Soße. Ich verwende Melasse-Hefeflocken, die glutenfrei sind und im Bio-Supermarkt, in einigen Supermärkten, im Reformhaus oder auch online zu kaufen sind, z.B. hier (*):

Wieninger Hefe Hefeflocken | 250g | Vegan | Gluten- und Sojafrei | Käsegeschmack | Melasse Hefe | Nährstoffreich | Nährhefeflocken

Die Soße schmeckt aber auch ohne Hefeflocken sehr lecker.

Rezept

Selbstgemachte Nudeln mit Shiitake-Pilzen und Spinat

Zutaten

Für die Nudeln

  • 150 g Dinkelvollkornmehl
  • 150 g Hartweizengrieß
  • 150 ml Wasser
  • 1 Prise Salz

Für die Soße

Zubereitung

  1. Alle Zutaten für die Nudeln in eine große Schüssel geben und zu einem klumpenfreien Teig verkneten. Ich knete den Teig immer 5 Minuten lang, so ist alles schön vermengt.
  2. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und für 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
  3. Nudelteig in 2 Teile teilen. Die einzelnen Teigstücken mit den Händen zu einem Rechteck formen und dieses ein wenig platt drücken, mit Mehl bestäuben und dann auf der kleinsten Stufe (Stufe 1) durch die Nudelmaschine ziehen. Dann wieder mit Mehl bestäuben und auf Stufe 2 stellen und den Nudelteig durchziehen. Ich gehe bis Stufe 5 und anschließend schiebe ich den Teig durch den Bandnudeleinsatz der Nudelmaschine. Wenn du ein Nudelholz verwendest, rolle den Teig ca. 2-3 mm dick aus. Anschließend rollst du den Teig der Länge nach auf und schneidest dann den Teig in Scheiben. Alternativ kannst du die Nudeln auch einfach mit dem Messer zurecht schneiden. Die Nudeln sollten jetzt mit ein wenig Mehl bestäubt werden und zum Antrocknen liegen gelassen werden (ca. 10-30 Min.). Ich habe sie einfach auf der Arbeitsfläche zum Trocknen liegen lassen. Du kannst die Nudeln aber auch zum Trocknen aufhängen.
  4. Die Shiitake-Pilze klein schneiden, so wie auch die Zwiebel und die Knoblauchzehen. Den Spinat waschen und mit einer Salat-Schleuder trocken schleudern.
  5. Einen großen Topf mit Wasser aufsetzen, eine Prise Salz hinzufügen und zum Kochen bringen.
  6. In einer großen Pfanne etwas Rapsöl erhitzen und darin die Zwiebel glasig anbraten. Nun die Shiitake-Pilze hinzufügen und für ca. 5 Min. unter Rühren anbraten, bis sie leicht gebräunt sind. Dann die Knoblauchzehen hinzufügen und mit Sojasoße ablöschen. Die Gemüsebrühe hinzufügen und dann die Cashewsahne unterrühren.
  7. Den Spinat in die Pfanne geben und unterheben. Wenn der Spinat zusammengefallen ist, dann die Hefeflocken in die Soße einrühren und ca. 5 Min. kochen lassen.
  8. Die Nudeln in das kochende Wasser geben, die Temperatur leicht runterdrehen und die Nudeln für ca. 2 bis 3 Min. kochen lassen. Die Nudeln in ein Sieb abgießen und dann in die Pfanne mit der Soße geben und unterheben. Das Essen mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Jacky

Solltest du meine Rezepte ausprobieren und deine Kreation auf Instagram zeigen, freue ich mich sehr, wenn du mich dort verlinkst und mich daran teilhaben lässt :-).

@veganandlife oder #veganandlife

Affiliatelinks/Werbelinks

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s