Rezepte · Soßen, Pesto

Bärlauch-Pesto

Ich liebe Pesto und das in allen Variationen, aber selbstgemacht muss es schon sein. Jetzt gerade ist Bärlauch-Zeit und Bärlauch eignet sich wunderbar, um daraus ein Pesto herzustellen.

Bärlauch ist nicht nur geschmacklich sehr zu empfehlen, sondern er bietet auch viele gesundheitliche Vorteile. Schon mindestens seit dem Mittelalter ist Bärlauch eine beliebte Pflanze in der Heilkunde und der Küche. Bärlauch wurde vorwiegend bei Beschwerden des Magen- und Darmbereichs, zur Förderung des Appetits und als allgemeine Stärkung angewendet. Du findest Bärlauch im Wald, denn er bevorzugt schattige und feuchte Standorte. Wenn du selbst Bärlauch im Wald suchen möchtest, achte darauf, dass du keine Maiglöckchen einpackst, denn die beiden ähneln sich optisch. Aber Bärlauch erkennst du ganz einfach am knoblauchähnlichen Geruch. Bärlauch enthält Vitamin C, ätherische Öle und Flavonoide und hat, so wie Knoblauch, positive Eigenschaften auf die Gefäße und zu hohen Blutdruck.

Das Bärlauch-Pesto passt hervorragend zu Nudeln mit Gemüse. Ich habe dazu Vollkornspaghetti, Tofu-Hack, Paprika, Champignons und Oliven gemacht. Ein einfaches und schnelles Gericht, das ohne viel Aufwand zubereitet ist.

Den Bärlauch habe ich im Supermarkt gekauft, da mein eigener Bärlauch aus meinem Garten schon lange verbraucht ist und ich nach 4-tägiger Suche im Wald immer noch nicht fündig geworden bin. Weitere Zutaten im Bärlauch-Pesto sind Hefeflocken, Knoblauch, Olivenöl, Cashewkerne, Zitrone, Salz und Pfeffer.

Hefeflocken bekommst du im Bio-Supermarkt, im Reformhaus oder auch online, z.B. hier (*):

Erntesegen Hefeflocken (1 x 125 gr)

Das Bärlauch-Pesto kannst du auch super zu Gnocchi kombinieren oder als Salatsoße verwenden.

Rezept

Bärlauch-Pesto

Zutaten

  • 100 g Bärlauch
  • 60 g Cashewkerne
  • 100 ml Olivenöl
  • Saft einer 1/2 Zitrone
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Hefeflocken
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

  1. Knoblauchzehen schälen und halbieren. Den Bärlauch waschen und trocken tupfen und dann alle Zutaten in den Mixer geben und pürieren. Bärlauch-Pesto mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  2. Pesto in ein Schraubglas umfüllen und im Kühlschrank aufbewahren. Dort hält es sich ca. 2 Tage.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Jacky

Solltest du meine Rezepte ausprobieren und deine Kreation auf Instagram zeigen, freue ich mich sehr, wenn du mich dort verlinkst und mich daran teilhaben lässt 🙂

@veganandlife oder #veganandlife

Affiliatelinks/Werbelinks

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Ein Kommentar zu „Bärlauch-Pesto

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s