Brotaufstriche, Dips · Rezepte

Hummus

Mein liebster Brotaufstrich ist Hummus. Nicht nur, weil er super lecker ist, sondern weil er auch richtig gesund ist. Hummus wird aus Kichererbsen hergestellt.

Kichererbsen sind Hülsenfrüchte und werden auch als der „heilige Gral der Ernährung“ bezeichnet. Hülsenfrüchte sind gute Lieferanten für Kohlenhydrate. Sie sind besonders reich an Ballaststoffen, was gut für unsere Verdauung ist. Hülsenfrüchte sind wahre Proteinbomben und sollten daher regelmäßig verzehrt werden. Sie enthalten die essentielle Aminosäure Lysin in großen Mengen, deshalb sind sie ein guter Partner für Getreide. Getreide ist nämlich eher arm an Lysin, dafür aber reich an der essentiellen Aminosäure Methionin, die wiederum in Hülsenfrüchten nur in kleinen Mengen vorkommt. Beide ergänzen sich somit optimal. Aus diesem Grund ist es für dich vorteilhaft, wenn du diese beiden Lebensmittel kombinierst, z.B. mit einem Vollkornbrot mit Hummus als Aufstrich.

Hummus ist super einfach herzustellen, weshalb ich dir auch dringend empfehle, ihn selbst zu machen. Woraus besteht der Hummus: Kichererbsen, Tahin, Zitronensaft, Knoblauchzehen, Olivenöl, Kreuzkümmelpulver und Paprikapulver (rosenscharf).

Ich verwende die gekochten Kichererbsen aus der Dose oder aus dem Glas. Kichererbsen bekommst du in jedem Supermarkt, im Bio-Supermarkt und im Reformhaus zu kaufen.

Tahin ist Sesammus, das aus gemahlenen Sesamsamen besteht. Tahin ist eine super Calcium-Quelle, denn Sesam/-mus enthält auf 100g insgesamt 780 mg Calcium. Tahin bekommst du in Supermärkten mit einem größeren Angebot, im Bio-Supermarkt, im Reformhaus oder auch online, z.B. hier (*):

Rapunzel Tahin (Sesammus), 1er Pack (1 x 250 g)

Wenn du das erste Mal Hülsenfrüchte isst, kann es sein, dass du Blähungen bekommst. Um diese zu vermeiden, kann man bestimmte Kräuter und Gewürze einsetzen, die die Bekömmlichkeit steigern. Kreuzkümmel gehört zu diesen Gewürzen und wird auch hier im Hummus verwendet. Weitere verdauungsfördernde Gewürze sind z.B. Ingwer und Koriander. Beim anfänglichen Umstieg auf Hülsenfrüchte muss sich der Darm erst an diese neue Nahrung gewöhnen. Bei mir hat es auch einige Zeit gedauert, bis mein Darm sich umgestellt hat. Ich spreche hier nicht von Monaten, sondern von wenigen Wochen:-). Es lohnt sich aber, durchzuhalten und die Verdauung mit den o.g. Gewürzen zu unterstützen. Hülsenfrüchte bieten dir eine Vielzahl an Nährstoffen und halten den Darm gesund, weshalb du nicht auf sie verzichten solltest.

Kreuzkümmelpulver findest du im Bio-Supermarkt, in Supermärkten mit einem größeren Angebot oder auch online, z.B. hier (*):

Zauber der Gewürze Kreuzkümmel gemahlen, 50g

Rezept

Hummus

Zutaten

  • 1 Dose Kichererbsen (Abtropfgewicht 265 g)
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • Saft einer 1/2 Zitrone
  • 1 TL Kreuzkümmelpulver
  • 1 TL Paprikapulver, rosenscharf
  • 75 g Tahin
  • 2-3 EL Wasser
  • 6 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

  1. Alle Zutaten in einen Mixer geben und solange pürieren, bis eine cremige Konsistenz entsteht. Alternativ kann auch ein Pürierstab verwendet werden.
  2. Hummus in ein Schraubglas / Weckglas geben und im Kühlschrank aufbewahren. Ich gebe auf den Hummus noch ein wenig Paprikapulver, beträufle dieses mit Olivenöl und streue ein bisschen getrockneten Oregano über den Hummus. Im Kühlschrank aufbewahrt hält sich der Hummus mindestens 5 Tage.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Jacky

Solltest du meine Rezepte ausprobieren und deine Kreation auf Instagram zeigen, freue ich mich sehr, wenn du mich dort verlinkst und mich daran teilhaben lässt 🙂

@veganandlife oder #veganandlife

Affiliatelinks/Werbelinks

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s