Frühstück · Rezepte · Süßes

Quinoa-Himbeer-Brei mit Walnüssen und Mandeln

IMG_2001Mit Quinoa kann man viele leckere Sachen kochen. Auch zum Frühstück eignet sie sich hervorragend. Quinoa ist nicht nur lecker, sondern auch gesund.

Sie liefert nicht nur hochwertiges pflanzliches Protein, sondern enthält so viele essentielle Vitamine, Mineralien und Nährstoffe. Quinoa liefert beispielsweise mehr Calcium als Weizen oder Roggen sowie mehr als doppelt so viel Eisen und 50 Prozent mehr Vitamin E als Weizen. Quinoa ist außerdem reich an Mangan und Kupfer. Beide Mineralien aktivieren die Bildung eines Enzyms, das wiederum die Mitochondrien (das sind die Energieproduzenten im Innern der Zellen) vor schädlichen Oxidationsprozessen bewahrt und die roten Blutkörperchen vor den Angriffen freier Radikale schützt. Kohlenhydrate werden in Anwesenheit von Mangan effizienter abgebaut und Knochen können sich unter dem Einfluss von Mangan ständig perfekt regenerieren und somit gesund und stark bleiben. (Quelle: https://www.zentrum-der-gesundheit.de/quinoa.html)

Meine Himbeeren im Garten sind leider schon alle weggenascht, deshalb habe ich tiefgefrorene Himbeeren verwendet. Die Quinoa habe ich einfach in Haferdrink aufgekocht und dann die gefrorenen Himbeeren hinzugegeben. Getoppt habe ich das Ganze mit gehackten Walnüssen und Mandeln, die eine Extraportion an gesunden Fetten liefern, aber mehr dazu unter dem Rezept.

Rezept

Zutaten

  • 150 g Quinoa
  • 350 ml Haferdrink
  • 1 TL Zimt (Ceylonzimt)
  • 2 EL Agavendicksaft
  • 100 g Himbeeren
  • 1 TL Cashewmus
  • 100 g gefrorene Himbeeren
  • Walnusskerne
  • Mandeln

Zubereitung

  1. Quinoa in einem Sieb waschen und anschließend zusammen mit dem Haferdrink in einem kleinen Topf auf mittlerer Hitze kochen, bis der Haferdrink von der Quinoa vollständig aufgesaugt wurde und die Quinoa aufgequollen ist. Dabei immer mal wieder umrühren, damit die Quinoa nicht am Topfboden anbrennt.
  2. In der Zwischenzeit die Walnusskerne und Mandeln hacken.
  3. Agavendicksaft, Cashewmus und die gefrorenen Himbeeren hinzufügen und umrühren.
  4. Sobald die Himbeeren aufgetaut sind, Topf vom Herd nehmen.
  5. Quinoa-Himbeer-Brei in 2 kleine Schälchen geben und mit den gehackten Nüssen bestreuen. Fertig!

IMG_1999

Walnüsse – Gutes Fett und Vitamine

Walnüsse besitzen einen sehr hohen Gehalt an einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Durch den Fettanteil von über 60 Prozent sind sie aber auch recht kalorienreich. In Walnüssen ist zudem Vitamin E enthalten. Auch Vitamine der B-Gruppe kommen in Walnüssen vor. Daneben enthalten sie Kalium, das unter anderem wichtig ist für die Erregbarkeit von Muskeln und Nerven. Zink, Magnesium, Eisen und Kalzium kommen ebenfalls in den Nüssen vor. Es gibt Hinweise, dass der moderate Genuss von Nüssen bestimmten Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugen und die Blutfettwerte günstig beeinflussen kann.

(Quelle: http://www.apotheken-umschau.de/Walnuss)

Mandeln sind reich an Nähr- und Vitalstoffen

Die Mandel liefert zudem viele ungesättigte Fettsäuren, Mineralstoffe wie Magnesium, Calcium und Kupfer sowie große Mengen der Vitamine B und E. Nur wenige Löffel eines hochwertigen Bio-Mandelpüree decken einen Großteil des täglichen Mindestbedarfes an Magnesium.

Da gleichzeitig Calcium im richtigen Verhältnis enthalten ist, können beide Mineralstoffe vom Körper perfekt aufgenommen und verwertet werden. Vitamin E ist ein bekanntes Antioxidans, das uns vor freien Radikalen bewahrt. Es schützt ausserdem die in der Mandel enthaltenen ungesättigten Fettsäuren vor Oxidation schützt, so dass diese dem Menschen in höchster Qualität zu Verfügung stehen können.

Vitamin B1 stärkt zudem die Nerven und Vitamin B2 versorgt jede einzelne unserer Zellen mit Energie.

(Quelle: https://www.zentrum-der-gesundheit.de/mandeln.html )

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s