Garten

Mein Garten – Rückzugsort, Ruhepool, Entspannungsoase

Mein Garten ist mein Rückzugsort, gerade wenn ich einen stressigen Tag auf Arbeit hatte. Hier ist alles ruhig und Natur pur, so wie ich es mag. Man kann den Stress der Großstadt vergessen und einfach entspannen.

Blick in den Garten im Jahr 2015 – direkt nach der Übernahme der Parzelle:

IMG_0544

Blick in den Garten im Frühjahr:

IMG_0061

Gartenarbeit ist für mich wie Meditation, ich finde zu mir und bin ganz bei mir.

Kein Großstadtlärm, kein Stress, keine Gedanken an die ganzen Probleme, die jeder mit sich herum trägt – einfach nur loslassen und entspannen.

Um richtig entspannen zu können, muss der Garten für mich auch ein wenig dekoriert sein und ein paar Rückzugsorte haben. Der Garten sollte zum Gartenbesitzer passen. Mein Mann und ich entspannen gerne, deshalb haben wir mehrere Sitzgelegenheiten im Garten. So kann man den Garten auch aus verschiedenen Perspektiven bewundern :-).

 

IMG_0456.JPG

img_0459

FullSizeRender

Wir bauen gerade ein neues Palettensofa vor unserem Wein:

 

IMG_2058

Unter unserem Pavillon, das auf der Terrasse steht, haben wir ein „Outdoor-Wohnzimmer“ aus Paletten gebaut, das aus einem Sofa und einem Sessel besteht. Beide sind auf Rollen gebaut, damit sie bewegbar sind.

IMG_5938IMG_6195

 

 

Einige Möbel haben wir aus alten Paletten gebaut, andere neu gekauft, wie die Metallbänke.

FullSizeRender

Ich mag helle Farben ganz besonders, alles was weiß oder pastellfarbig ist. Das spiegelt sich auch in unserem Gartenhaus und im gesamten Garten wieder.

Der Vintage-Stil und auch der Shabby-Chick-Stil haben es mir besonders angetan. Dazu passend habe ich einen Vogelkäfig im Vintage-Stil ergattern können. Im Vogelkäfig wächst nun meine Sukkulente:

FullSizeRender.jpg

Ich bin auch gerne kreativ tätig, d.h. ich male, töpfere und bastel gerne. Im letzten Jahr habe ich aus Ton eine Skulptur gefertigt, die ich weiß lackiert habe. Sie hat ihren Platz in unserem Steingarten gefunden, wo sie gut zur Geltung kommt.

SubstandardFullSizeRender.jpg

FullSizeRender

 

Nicht nur mein Mann und ich fühlen uns im Garten sehr wohl, sondern auch die Tiere, was uns mehr als erfreut. In unserem Garten sind sehr viele Vögel unterwegs: Amseln, Stare, Blaumeisen und Kohlmeisen. Ein Blaumeisenpärchen brütete in einem alten Weinfass, das als Tisch dient. Der Nachwuchs flattert noch immer durch unseren Garten.

 

IMG_2056.JPG

Anfangs hatte ich nur eine kleine Vogeltränke aufgestellt, die aber auch als Badewanne für die Vögel diente. Deshalb musste sie mehrfach am Tag nachgefüllt werden.

 

Seit ein paar Wochen habe ich nun eine alte Zinkwanne im Garten – mein kleiner Miniteich.

Dort habe extra eine Steinstufen-Treppe eingebaut, damit die Vögel und Eichhörnchen aus der Wanne trinken können, ohne zu ertrinken.

Und wie Du siehst, das Angebot wird sehr gut genutzt:

IMG_1330

Selbstverständlich haben wir auch ein Futterhäuschen für die Vögel gebaut. Das Vogelhaus ist von den Vorbesitzern unseres Gartens. Das Häuschen steht auf einem alten Baumstumpf, der ein Teil eines Brunnens war. Der Brunnen ist leider bei einem Unwetter zerstört worden. Jetzt dient er als Futterhäuschen-Halterung und gleichzeitig als Insektenhotel. Mein Mann hat in den Stumpf mehrere verschieden große Löcher eingebohrt, die als Rückzugsort für Insekten dienen. Wir wollen unbedingt noch ein großes Insektenhotel bauen, aber alles nach und nach.

Nicht nur die Vögel fühlen sich in unserem Garten wohl, sondern auch unser Kater Max. Leider musste Max die ersten 8 Jahre seines Lebens ohne Garten verbringen, aber jetzt fühlt er sich pudelwohl und kann die Hälfte des Jahres, die wir im Garten verbringen, im Freien genießen und sich wie eine richtige Katze fühlen.

IMG_1883

Mein Hund, der mit 18 Jahren leider im vergangenen Jahr verstorben ist (ich vermisse meine Lucy so sehr), hat sich auch so wohl im Garten gefühlt. So konnte sie wenigstens noch ihr letztes Lebensjahr als alte Hundedame im Garten genießen.

IMG_5965

Einen eigenen Garten zu haben, bedeutet zwar auch Arbeit, aber vor allem findet man hier Ruhe und Entspannung. In einer Großstadt, wie Berlin, ist es wichtig, dass man auch mal runter kommen kann, den Großstadt-Lärm vergisst und zu sich findet.

Seitdem wir den Garten haben, hat unsere Lebensqualität deutlich zugenommen.

 

Jacky

 

2 Kommentare zu „Mein Garten – Rückzugsort, Ruhepool, Entspannungsoase

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s